< Uwe Maria Kallas hat eine neue Spendenaktion ins Leben gerufen
27.03.2017 10:19 Alter: 210 days

Jahreshauptversammlung 2017


Dr. Klaus Sempf mit der ausgeschiedenen und der neuen Schriftführerin

Am Sontag, den 26.03., fand bei schönstem Frühlingswetter die  diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Umso mehr haben wir uns gefreut, dass fast 40 Personen erschienen waren, um zu hören was sich im letzten Jahres alles ereignet hat und auch an der Wahl eines 1. Vorsitzenden und einer Schriftführerin teilzunehmen.  Während Dr. Klaus Sempf das Amt des 1. Vorsitzenden weiter ausübt, mussten wir Gerda Glissmann nach 9 Jahren als Schriftführerin leider verabschieden, da sie sich nicht mehr zur Wahl gestellt hat.
Aber wie bereits bei der Wahl einer Schatzmeisterin vor 2 Jahren, war es auch dieses Jahr glücklicherweise kein Problem, einen Ersatz zu finden. Neu im Vorstand ist Annika Hümme (rechts auf dem Foto), die Gerda ersetzen wird. Sowohl der Vorstand, als auch der Geschäftsführer Horst Rode, dankten Gerda für die geleistete Arbeit der letzten Jahre und übergaben ihr ein kleines Blumenpräsent.

Den Berichten des Vorstandes konnten die Mitglieder bei Kaffee und Kuchen lauschen und die ein oder andere interessante oder auch noch nicht bekannte Information aufnehmen. Besonders still wurde es, als Horst Rode über die Fälle von schlechter Tierhaltung in unserem Bereich berichtete, die sich leider auch im letzten Jahr wieder ereignet haben.
Aber auch, dass wir im Landesverband Niedersachsen des Deutschen Tierschutzbundes der 6. größte Verein -gemessen an der Mitgliederzahl- sind, wurde mit Interesse aufgenommen. In diesem Zusammenhang wurde auch gleich mitgeteilt, dass unsere Mitgliederzahlen weiterhin stabil geblieben sind, was uns sehr gefreut hat.
Auch die Zahl der aufgenommenen Tiere liegt weiterhin auf einem hohen Niveau, wobei wir mit unserer Tierpension erneut ein Rekordjahr erreicht haben.

Nach rund 2,5 Stunden wurde die Sitzung beendet und die Mitglieder hatten die Möglichkeit in persönlichen Gesprächen ihre Fragen zu stellen. Auch hiervon wurde gerne Gebrauch gemacht.