< Ab 01.12. erfüllt Fressnapf wieder tierische Wünsche
03.12.2018 16:11 Alter: 14 days

Viele scheue Katzen suchen ein neues Zuhause


Cilly

Binty und Ruki

Kenny und Kasper

Wenn Sie auf unserer Internetseite nach Katzen (bzw. Katern) schauen, denen Sie eventuell ein neues Zuhause geben wollen, denken Sie unter Umständen: "Da sind aber viele scheue Tiere dabei".

Das stimmt, da wir aufgrund einer Kastrationsaktion des Landes Niedersachsen und des Deutschen Tierschutzbundes zur Zeit rund 20 zurückhaltende  Tiere beherbergen. Es handelt sich um eher jüngere Katzen und Kater (ab ca. 1 Jahr), die häufig an Futterstellen versorgt wurden, aber keinen intensiven Kontakt zu Menschen hatten. Dies ist auch der Grund, warum sie Menschen (noch) nicht vertrauen und erst lernen müssen, wie toll Streicheleinheiten sein können.
Dabei handelt es sich bei den bei uns lebenden Katzen schon um die etwas zutraulicheren, von denen wir glauben, dass sie sich noch an das Zusammenleben mit Menschen gewöhnen können und zutraulicher werden. Die ganz Wilden, etwas älteren Katzen wurden nach der Kastration wieder an den Platz zurück gebracht, wo sie eingefangen wurden.

Wenn Sie also:
- Katzen lieben,
- sehr geduldig sind,
- die Möglichkeit haben, die Katzen rauszulassen (dies ist eine Grundvoraussetzung),
- im schlimmsten Fall akzeptieren, dass ihr neuer Mitbewohner nicht wirklich zahm
  wird,
- eventuell auch nur einen Mäusefänger brauchen, auch den Sie ein Auge haben,
dann sollten Sie einfach mal bei uns vorbeischauen und unsere Katzen und Kater kennenlernen.

Ein paar Tiere zeigen wir Ihnen rechts.

Bei Abgabe sind alle Tiere kastriert, geimpft und gechippt.

Und als positives Beispiel möchten wir Ihnen die Zuhause gefunden Geschichte von Silvie (jetzt Pumps) ans Herz legen. Auch für sie hatten wir eher ein Zuhause in einem Reitstall oder Bauernhof gesucht, aber lesen Sie doch hier einfach selber.