< Rücksichtnahme bei der Gartenarbeit
04.03.2019 11:09 Alter: 84 days

Eddy schwärmt von seinem neuen Zuhause


Links seht Ihr meine neue Freundin. Süß, oder?

Nachdem wir gemeinsam im Garten waren ...

... chillen wir auch zusammen. Sie ist ja auch nicht mehr die Jüngste mit ihren 12 Jahren.

Natürlich schaue ich auch immer ...

.. was meine lieben Menschen machen

Und auch mit den anderen Mitbewohnern habe ich keine Probleme

Je kleiner, desto besser ;-)

Einen gemütlicheren Platz kann es einfach nicht geben.

´n bisschen eng, aber sooo kuschelig

Hauptsache, wir haben ein wenig Körperkontakt

Hallo Ihr lieben Tierheim Mitarbeiterinnen,

kennt Ihr mich noch? Ich war recht kurz bei Euch, bevor ich zu richtig tollen Menschen, einer ganz süßen Hündin und Katzen gezogen bin. Bis ich da war, hat es echt ein wenig gedauert, da ich jetzt in Schleswig Holstein lebe.
Aber es hat sich wirklich gelohnt.

Ich fange aber mal am Anfang an:
Eigentlich habe ich es bei Euch im Tierheim ja gut gehabt und ich fand es toll, wie gut Ihr Euch um mich gekümmert habt. Aber als meine neue Familie zu mir kam und mir auch noch die tolle Hündin Loni vorgestellt hat, bin ich doch lieber mit nach Schleswig Holstein gefahren.

Und auf den Bildern kann man ja sehen, dass ich es so richtig gut getroffen habe. Da ich ja nicht mehr der Jüngste bin, muss ich auch keine langen Spaziergänge mehr machen, sondern darf auch einfach mal in den Garten oder mich ausruhen. Sollen doch die anderen ruhig laufen. Dann habe ich das schöne Haus für mich :-)
Natürlich gehe ich auch Gassi, dann schnuppere ich so viel und schaue mir alles an, so dass Loni und die menschlichen Begleiter ein wenig ungeduldig werden. Aber es ist auch wirklich alles echt spannend hier.
Und ich kann auch noch schnell sein, wenn es drauf ankommt. Dann wusele ich wie der Wind ;-) durch den Garten und jage, tja was eigentlich? Meine Menschen amüsiert das ein wenig und ich habe auch meinen Spaß. Ok, wahrscheinlich bin ich mit meinen 8,5 Jahren auch nicht mehr so schnell, wie ich es selber glaube ;-)

Liebes Tierheim-Team, Ihr hättet mir kein besseres Zuhause suchen können :-).
Ich hoffe, dass ich es noch lange genießen kann und meinen Menschen viel Freude bereite.
Bisher mache ich das -glaube ich- ganz gut. Zumindest schauen sie mich immer ganz lieb an und lächeln. Und sie machen echt alles für mich: Nachdem ich nicht in dem Bett schlafen wollte, dass Ihr ihnen mitgegeben hat, haben sie einfach ein neues für mich gekauft.
Ich komme mir wie ein kleiner König vor :-)

Euer
Eddy

Am 10.03.2019 hat sich Eddy gleich zweimal bei uns gemeldet und auch neue Fotos geschickt:

Moin aus dem hohen Norden!
Wir haben hier echt viele Hunde-und Katzenplätze, dieses ist das kleinste Kissen, aber so gemütlich ;-)
Außerdem ist es heute echt kalt hier im Norden, also erstmal am Kamin aufwärmen. Eben habe ich schon ´n großes Stück getrockneten Pansen verdrückt!
Das Leben ist endlich so schön!
Schönen Sonntag Abend!
Eddy und meine Leute

Noch zwei Fotos vergessen...  mit meinem Hundemädchen Loni im neuen Körbchen.
Übrigens kann ich jetzt schon ganz gut mit ihr mithalten. Gehe schon ein-bis zweimal am Tag ´ne kleine Runde Gassi und kurze Strecken fang ich schon an ganz übermütig zu rennen. Heute sind wir Askan, einen unkastrierten Schweizer Sennenrüden begegnet. Lief super und war echt spannend. Meine Augen hängen auch ich mehr so doll und sind gar nicht mehr rot. Die Pfoten sind komplett abgeheilt und mir fällt es so viel leichter zu laufen. Vielleicht durch das regelmäßige, aber leichte Gassigehen oder das gute Fressen mit den neuen Medikamenten... bekomme seit etwa drei Wochen, zusätzlich zum Spezialfutter ( vet -Concept, Ringo mobility, Grünlippmuschel) Zeel. Der Doc hier meint, mit der Gabe von Zeel kann die Grünlippmuschel erst richtig wirken und wirkt auch noch zusätzlich positiv auf die Gelenke!
In gespannt wie gut ich noch werde!
Dann genieße ich mal weiter vor dem warmen Kamin zu liegen!

Anmerkung von uns:
Als sich Familie L. bei uns meldete und wir bei einem Tierschutzverein vor Ort Erkundigungen eingeholt haben, haben wir uns schon gedacht, dass Eddy es gut haben wird. Aber die Fotos, die wir mittlerweile erhalten haben, übertreffen alles.
Alleine, dass die tierlieben Menschen eine Strecke von rund 400 km auf sich genommen haben, um Eddy kennenzulernen und dann auch mitzunehmen, spricht schon für sich.

Liebe Familie L., wir bedanken uns bei Ihnen, dass Sie unserem Senior Eddy diese Chance gegeben haben und drücken Ihnen allen die Daumen, dass sie noch lange viel Spaß zusammen haben.
Sie zeigen sehr deutlich, dass man auch einem älteren Tier eine Chance geben sollte und ihm einen schönen Lebensabend bereiten kann.

Hier können Sie die Zuhause gefunden Geschichte lesen, die uns Familie L. geschickt hat.